Mittwoch, 18. Oktober 2017

Rezension "Sie zu strafen und zu richten"

Luke Delany – Sie zu strafen und zu richten (Band 4)

Erscheinungsdatum: 29. September 2017
Format: Taschenbuch
Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 576
Preis: 10,00 €
ISBN: 978-3-4041-7557-4


Klappentext/Inhaltsangabe:
Im Internet tauchen Videos von entführten Menschen auf. Aber sie sind nicht nur Opfer: Alle haben Dreck am Stecken. Ein Rächer wird sie öffentlich richten, das Strafmaß jedoch legen die Zuschauer fest. Ein Klick nur reicht aus, um über Leben und Tod zu entscheiden. DI Sean Corrigan steht unter großem Druck, er muss den Fall schnell lösen. Denn der Rächer wird immer populärer – und Corrigan erkennt, dass er nicht nur einen gefährlichen, sondern auch einen sehr intelligenten Gegner jagt ...

Dienstag, 17. Oktober 2017

Rezenison "Der Schattenmann"

Jasmin Bornemann – Der Schattenmann: Eine wunderbare Freundschaft

Erscheinungsdatum: 06. August 2017
Format: Taschenbuch
Verlag: Independently published
Seiten: 120
Preis: 5,00 €
ISBN: 978-1-5220-2819-2


Klappentext/Inhaltsangabe:
Ich wusste nicht wer ich war. Ich wusste nicht was ich war. Meine neue Gestalt war schwarz von oben bis unten. Schwarz wie ein Schatten mit stechenden roten Augen. 
Ich wusste nicht wie ich in diese Grotte gekommen war. Ich wusste nicht warum ich durch dieses seltsame schwarze Loch, durch das man nichts sehen konnte, nach draußen gelangen konnte. Mein neues Zuhause befand sich in einem Wald. Viele Menschen gab es in hier nicht.
Was ich aber wusste, war dass ich anders war als all die normalen Menschen. Anders machte den Menschen Angst. Doch in diesem Punkt sollte ich eines besseren belehrt werden, als ich ein kleines Mädchen traf, welches mich sofort in ihr Herz schloss.

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Rezension "Sehnsuchtswege"

Martin Matheo - Sehnsuchtswege

Erscheinungsdatum: 04. August 2017
Format: Taschenbuch
Verlag: Berger & Söhne
Seiten: 284
Preis: 18,90 €
ISBN: 978-3-8502-8817-0


Klappentext/Inhaltsangabe:
Auf der Karriereleiter ganz oben angekommen, hat Paul – erfolgreicher Werbemanager in den Mittvierzigern - alles, was das Herz begehrt. Er führt eine glückliche Ehe und lebt mit seiner Frau und den beiden Kindern in einer Villa, fährt einen Sportwagen und kann sich jeden Luxus leisten. Ein Bilderbuchleben nach Plan und alles unter Kontrolle - denkt er - bis ihn plötzlich ein Unfall, den er nur knapp überlebt, aus der Bahn wirft und sein Leben völlig verändert.

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Rezension "Boy in a white Room"

Karl Olsberg – Boy in a white Room

Erscheinungsdatum: 11.Oktober 2017
Format: Taschenbuch
Verlag: Loewe Verlag
Seiten: 288
Preis: 14,95 €
ISBN: 978-3-7855-8780-5


Klappentext/Inhaltsangabe:
Eingesperrt, ohne Erinnerung, erwacht Manuel in einem weißen Raum. Er weiß weder, wer er ist, noch, wie er hierher kam. Sein einziger Kontakt ist eine computergenerierte Stimme namens Alice, durch die er Zugriff auf das Internet hat. Stück für Stück erschließt sich Manuel online, was mit ihm passiert ist: Bei einem Entführungsversuch wurde er lebensgefährlich verletzt. Doch wie konnte er diesen Anschlag überleben? Ist das tatsächlich die Wahrheit? Und wer ist Manuel wirklich?

Dienstag, 10. Oktober 2017

Rezension "Fuchsrot - Episode 1 (Academy of Shapeshifters)"

Amber Auburn - Fuchsrot

Erscheinungsdatum der Print Ausgabe: 30.März 2016
Format: eBook/Print
Verlag: Create Space Publishing
Seiten der Printausgabe: 80
Preis: 0,99 €/4,98 €
ISBN der Printausgabe: 978-1-5303-8867-7


Klappentext/Inhaltsangabe:
»Du bist ein Wandler, Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir.«

Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen.
In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume.

Montag, 9. Oktober 2017

Rezension "Immer diese Herzscheiße"

Nana Rademacher – Immer diese Herzscheiße

Erscheinungsdatum: 23.August 2017
Format: Gebundene Ausgabe
Verlag: Ravensburger Verlag
Seiten: 320
Preis: 15,00 €
ISBN: 978-3-4734-0137-6


Klappentext/Inhaltsangabe:
Die 15-jährige Sarah lebt im Stuttgarter Hallschlag. Da wo niemand sein will. Da wo man nie rauskommt, egal wie sehr man sich anstrengt. Ihr Berufswunsch: Hartz IV. Ihre Hobbies: klauen, trinken, Spaß haben. Zukunft: völlig egal. Jemand wie sie hat sowieso keine Chance. Dann wird sie beim Dealen erwischt und ihr Lehrer stellt ihr ein Ultimatum: Entweder sie macht bei einem Theaterprojekt mit oder sie fliegt von der Schule. Widerwillig wagt sich Sarah in eine ihr völlig fremde Welt. Doch als sie Paul kennenlernt, wird ihr klar, dass es vielleicht doch ein paar Dinge gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt.

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Neuzugänge September 2017


Als ich meine Neuzugänge für de September zusammnengesucht habe, war ich doch selber überrascht das es doch etwas mehr geworden waren. Ups...
Es handelt sich hierbei um Rezensionsexemplare und gewonnene Bücher für Leserunden. 
Ein paar davon habe ich auch schon gelesen bzw. bin ich derzeit dabei.