Montag, 29. Februar 2016

Rezension "Mädchendurst"

Timo Leibig - Mädchendurst

Erscheinungsdatum: 01. Juni 2015
Format: Taschenbuch
Verlag: Leibig – Verlag und Werbung
Seiten: 256
Preis: 9,99 €

Klappentext:
Der erste Fall für Leonore Goldmann und Walter Brandner.
Kurz vor den Sommerferien verschwindet eine Schulklasse bei einem Ausflug: acht Mädchen samt ihrer Klassenlehrerin. Der Fall landet beim Ermittlerduo Leonore Goldmann und Walter Brandner. Walter meint, einen Zusammenhang mit einem früheren Fall zu erkennen: Vor vielen Jahren verschwanden nacheinander sechs Mädchen in einem ähnlichen Alter, immer während der Sommerferien. Sie alle tauchten nie wieder auf.
Haben die beiden es mit demselben Täter zu tun? Was hat er vor? Und warum erhalten die Eltern keine Lösegeldforderung? Leonore und Walter bleiben nur Vermutungen, Ängste und eine grausige Gewissheit: Bei Kindesentführungen sterben die meisten Kinder innerhalb der ersten vierundzwanzig Stunden … Mit Mädchendurst, seinem dritten Thriller, veröffentlicht Timo Leibig den Auftakt zu einer rasanten Krimiserie um das Duo Goldmann und Brandner.

Freitag, 26. Februar 2016

Rezension "Das Feuerzeichen"

Francesca Haig - Das Feuerzeichen

Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2015
Format: Gebundene Ausgabe
Verlag: Heyne Verlag
Seiten: 480
Preis: 16,99 €

Klappentext:
Vierhundert Jahre in der Zukunft: Durch eine nukleare Katastrophe wurde die Menschheit zurück ins Mittelalter katapultiert. Es ist eine Welt, in der nur noch Zwillinge geboren werden. Zwillinge, die so eng miteinander verbunden sind, dass sie ohne einander nicht überleben können. Allerdings hat immer einer von beiden einen Makel. Diese sogenannten Omegas werden gebrandmarkt und verstoßen. Es ist die Welt der jungen Cass, die selbst eine Omega ist, weil sie das zweite Gesicht besitzt. Während sie Verbannung, Armut und Demütigung erdulden muss, macht ihr Zwillingsbruder Zach Karriere in der Politik. Cass kann und will diese Ungerechtigkeit nicht länger ertragen und beschließt zu kämpfen. Für Freiheit. Für Gerechtigkeit. Für eine Welt, in der niemand mehr ausgegrenzt wird. Doch die Rebellion hat ihren Preis, denn sollte Zach dabei sterben, kostet das auch Cass das Leben …

Mittwoch, 10. Februar 2016

Interview mit Talira Tal

Die Autorin des Buches "Die Gilde der Rose", Talira Tal, hat sich für ein kleines Interview bereiterklärt und mir ein paar Fragen beantwortet.


Hallo Talira, bevor wir nun zum eigentlichen Interview kommen, erzähl doch mal kurz etwas über dich.
Talira: "Mein Pseudonym ist Talira Tal und zuhause bin ich im schönen Ruhrgebiet. Dort lebe ich mit meinem Mann und Sohn und unseren beiden Vögeln "Blitz" und "Donner" ganz in der Nähe von Essen-Rellinghausen, wo die Geschichte in meinem Buch spielt."

*lach* Ich wohne auch in Essen ;). Kommen wir nun zum "richtigen" Interview. Wie bist du dazu gekommen, Autorin zu werden ? 
Talira: "Mich plagten eigentlich schon immer Geschichten in meinem Kopf, die unbedingt zu Papier gebracht werden wollten. Was wirklich der Auslöser war, weiß ich gar nicht mehr. Ich kann mich nur daran erinnern, dass ich nach dem Film "Die Herren Dracula", eine Neuauflage des Klassikers Dracula schrieb. Damals war ich gerade 15 Jahre geworden. Es folgten Veröffentlichungen in diversen Anthologien. 2015 brachte ich meinen ersten Roman raus. "Das Rad des Schicksals" ist ein mystischer Erotik-Thriller. Ich hatte den Klappentext auf meiner Homepage stehen und so wurde mein damaliger Verleger auf mich aufmerksam. Mein aktuelles Werk "Die Gilde der Rose" habe ich aber als Selfpublisher veröffentlicht. Ich bin Verlagsautorin und Selfpublisherin."

Woher nimmst du die Ideen für die Bücher ?
Talira: "Inspiration finde ich in vielen Dingen. Ganz oft sind es alltägliche Begebenheiten. Man erlebt banale Situationen und malt sich aus, was wäre wenn jetzt das und das passieren würde. Oft entstehen aber auch einfach Bilder in meinem Kopf, die sich wie ein Film abspielen. Ich muss mich dann beeilen, diesen Film aufzuschreiben. Deshalb muss ich immer und überall einen Block und Stift zur Hand haben."

Wie lange schreibst du ungefähr an einem Buch ?
Talira: ""Die Gilde der Rose" ist durch einen Schreibwettbewerb bei neobooks entstanden. Das Motto lautete "Magisches Essen". Mir wollte so gar nichts dazu einfallen. Es war vor drei Jahren. Ich stand unter der Dusche und machte mich fertig für die Abfahrt zur Leipziger Buchmesse, da sah ich ich die blutverschmierte, dreckigen Gefängniswände plötzlich vor meinem geistigen Auge. Ich fühlte was Freyja fühlte, und auf einmal war die Geschichte da und sprudelte so aus mir heraus. Allerdings lag sie dann auch wieder lange in der Schublade. Hin und wieder arbeitete ich an dem Roman. Nach drei Jahren ist er nun endlich fertig !"

Schreibst du in einem Arbeitszimmer/Büro oder ganz chaotisch z.B abends auf dem Sofa ?
Talira: "Ich kann immer und überall schreiben. Die Hauptsache ist, dass ich einen Block und Stift zur Hand habe."

Was liest du privat für Bücher bzw. welche Autoren gefallen dir ?
Talira: "Ich habe leider sehr wenig Zeit zum lesen. Meistens lese ich dann im Urlaub während der Autofahrten. Ich habe sehr viele Bücher von befreundeten Autoren, die ich super gerne lesen möchte. Zur Zeit lese ich "Lupus - Die Ankunft der Wölfe" von Mo und Sue Twin. Ein super spannendes Buch."

So, dass war's auch schon. Vielen Dank liebe Talira, für das Interview.

Talira: "Vielen Dank für das Interview, liebe Sabrina. Ich hoffe, ich konnte einen kleinen Einblick in mein Buch und in meine verrückte Schreiberlingwelt bieten. Ich freue mich über jedes mögliche Feedback und Besucher auf meiner Seite."

Talira könnt ihr auf Facebook und auf Blogspot besuchen !

ANKÜNDIGUNG

 Hallo liebe Bücherwelt,

Meine neue Rubrik "INTERVIEWS" ist ab heute online !

Das heißt, ab sofort werdet ihr hier Interviews mit Autoren finden.

Mein erstes Interview wurde mit Talira Tal geführt.

Das nächster Interview ist schon in der Vorbereitung, freut euch drauf ! Es bleibt noch geheim mit wem Pssst !

Samstag, 6. Februar 2016

Lesemonat Januar

[LESEMONAT JANUAR 2015 ]

Ich möchte euch nicht nur meine Neuzugänge des vergangenen Monats zeigen, sondern auch die Bücher die ich in dem Monat gelesen habe.

Im Januar habe ich  4 Bücher geschafft zu lesen.


Stephen King - Doctor Sleep
Tammy Cohen - Während du stirbst
Mo Hayder - Wolf
Lillith Korn - Better Life Ausgelöscht

Die Rezensionen findet ihr alle unter "Rezensionen".


Am besten gefallen haben mir "Während du stirbst" und "Better Life". Ich finde, dass sind absolute Kaufempfehlungen :)


Mittwoch, 3. Februar 2016

Rezension "Scherbenseele"

Erik Axl Sund - Scherbenseele

Erscheinungsdatum: 08. September 2015
Format: Broschiert
Verlag: Goldmann Verlag
Seiten: 416
Preis: 12,99 €

Klappentext:
Eine Welle bizarrer Selbstmorde erschüttert Schweden. An den unterschiedlichsten Orten im Land nehmen sich Jugendliche auf ungewöhnliche, grausame Weise das Leben, und sie alle haben eines gemeinsam: Sie hören die düstere Musik eines Interpreten namens "Hunger" auf alten Musikkassetten, während sie sich umbringen. Zur gleichen Zeit wird in Stockholm der erste von mehreren einflussreichen Männern ermordet. Als Kommissar Jens Hurtig ihn mit den Selbstmorden in Verbindung bringt, zeigt sich das ganze schreckliche Ausmaß des Falls ...