Donnerstag, 25. Mai 2017

Das Wort zum Sonntag: Lesen bedeutet für mich...


Was bedeutet eigentlich lesen für mich ?  


Lesen bedeutet für mich, ein abtauchen in fremde Welten und die Realität ausblenden.
Egal ob ich jetzt einen Mörder in einem Thriller beobachte wie er tötet, ein Komissar versucht Morde aufzudecken, jemand versucht seine große Liebe zu finden, man in einer Arena um das überleben kämpft oder gegen böse Zauberer kämpft. 
In der Zeit, in der ich in einem Buch versunken bin, bin ich ein Teil dieser Geschichte. Ich erlebe das Geschehen als Beobachter mit. 
Klingt zwar jetzt irgendwie, als hätte ich mega einen an der Waffel, aber Bücherwürmer werden mich (hoffentlich) verstehen. 

Durch das lesen kann ich die Realität ausblenden und mich ganz verlieren. Teilweise kriege ich auch wirklich nichts mit. Es ist schön öfters vorgekommen, dass mein Freund mich währenddessen angesprochen hat und ich ihn nicht gehört habe. 

Lesen ist jetzt nicht nur ein Hobby für mich, so als wenn ich zweimal die Woche zum Sport gehen würde etc., sondern es begleitet mich. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen