Samstag, 24. März 2018

Rezension "Die Verschwörung der Schatten"

Sören Prescher – Die Verschwörung der Schatten
Erscheinungsdatum: 15.Dezember 2017

Erhältlich als: Taschenbuch/ebook
Verlag: Luzifer Verlag
Seitenanzahl: 416
Preis: 12,99/3,99 (Kindle)
Klappentext/Inhaltsangabe
Rechtsmediziner Nathaniel Jackson ist ein vom Leben gezeichneter Mann, der einfach nur seine Ruhe haben will.
Das ändert sich, als ihm ein offensichtlich verwirrter Mann vors Auto läuft und von dunklen Männern faselt, die ihn angeblich verfolgen.
Nathaniel hält alles für ausgemachten Blödsinn, bis die beiden von eben diesen Wesen verfolgt werden. Plötzlich tauchen überall in der Stadt merkwürdige Graffiti auf, Bomben detonieren und generell scheint alles immer mehr zum Teufel zu gehen. Zudem erhält Nathaniel geheimnisvolle Botschaften, die nur er hören kann.
Wird er langsam ebenfalls verrückt?
Oder steckt eine andere, sehr viel schlimmere Wahrheit dahinter?  
Meine Meinung
Der Protagonist Nathaniel, kurz Nat genannt, lebt ein einsames Leben. Bei einem Unfall verlor er Frau und Kind. Er arbeitet als Rechtsmediziner und verbringt seine Freizeit meistens in einer Bar mit ein paar Feierabendbierchen.
Eines Abends sitzt er in der sellbigen und hört plötzlich Stimmen. Nat denkt sich nichts dabei und schiebt es darauf, dass er überarbeitet sei. Als er an einem Abend au dem Weg nachhause ist, wird er überfallen. Doch plötzlich tauchen vier komplett in schwarz gekleidete Gestalten auf, die ihn aus dieser Situation retten. Nat denkt sich eigentlich nicht viel dabei. Doch am nächsten überfährt er fast einen Mann, seit dem Augenblick an, verändert sich alles in Nats Leben...

Der Schreibstil des Autors ist mir durch "Marty" schon bekannt. Ich mag ihn. Mir gefällt die ganze Art des Schreibstils. Die Seiten fliegen daher. An manchen Stellen musste ich schmunzeln. Die Geschichte ist spannend, aber mir persönlich war sie teilweise zu schnell. Nat ist mit Norman, der Mann den er fast überfahren hätte, mehr auf der Flucht als alles andere. Mir persönlich waren es teilweise auch zu viele Wortwiederholungen (Der König ist tot). Als Thriller empfand ich es jetzt nicht so, für mich ging es mehr in die Richtung Mystery – Fantasy.
Fazit
Spannende Geschichte, die etwas schnell ist. Dennoch ein gutes Buch.

4 von 5 Büchern


Anmerkung: "Die Verschwörung der Schatten" wurde als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen